top of page

Das Ei des Kolumbus

Welche HCI Lösung ist die richtige?

Viele Unternehmen stellen sich die Frage, wie sie HCI-Lösungen zur Auffrischung und Modernisierung ihres Rechenzentrums einsetzen können und somit die öffentlichen Cloud-Services nutzen, um die vor Ort vorhandenen Funktionen zu ergänzen oder zu ersetzen.


Einer unserer Kunden aus der internationalen Lebensmittelindustrie, bei dem wir seit mehreren Jahren als verlässlicher Partner im Bereich Support und Technologie tätig sind, stellte sich ebenso diese Frage. Der innovativ denkende CIO des Unternehmens wollte neue Wege mit einer zukunftssicheren Technologie gehen und damit den administrativen Aufwand bei niedrigeren Kosten reduzieren.


Nach mehreren Gesprächen wurde entschieden, dass wir eine Testinstallation mit Azure Stack HCI für unseren Kunden durchführen werden. Die Pilotinstallation und alle nachfolgenden Tests verliefen erfolgreich und so wurde von unserem Kunden entschieden diese Technologie in allen Bereichen des Unternehmens einzusetzen und damit einer gut gerüsteten Zukunft entgegenzusehen.


Hier ein Überblick über das Azure Hybrid-Ökosystem, dessen einzelne Lösungen und die damit in Zusammenhang stehenden geschäftlichen Herausforderungen:


Azure Stack HCI - Für Kunden, die ihre traditionellen lokalen Virtualisierungsplattformen auffrischen, modernisieren und konsolidieren und nativ mit Azure-Services integrieren möchten. Es ist eine Option für Kunden, die auf ein hybrides Cloud-Betriebsmodell umsteigen, da es ein speziell entwickeltes HCI-Betriebssystem verwendet, das als Azure-Service bereitgestellt wird.


Azure Stack Hub - Für Kunden, die ihre eigene Instanz von Azure Ressource Manager (d. h. die Azure-Kontrollebene) vor Ort betreiben müssen, z. B. aus Gründen der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, bei unverbundenen/grenznahen Anwendungsfällen, bei der Modernisierung von Abläufen und Anwendungen, aus Gründen der Datenhoheit und der Datenintegrität oder aus anderen Gründen. Im Wesentlichen übernimmt der Kunde die Rolle von Microsoft als Azure-Dienstanbieter.


Azure Arc – Es dient zur Erweiterung der Azure-Verwaltungsfunktionen auf lokale oder andere öffentliche Clouds. Dies erweitert die Azure-Kontrollebene, ARM, und bietet Governance-Funktionen wie RBAC und Richtlinien für Nicht-Azure-Ressourcen wie virtuelle Maschinen und Kubernetes-Cluster. Darüber hinaus können Kunden automatisierte Patches, Upgrades, Sicherheit und Skalierung nach Bedarf in lokalen, Edge- und Multi-Cloud-Umgebungen nutzen. Und schließlich können Kunden Cloud-native Anwendungen erstellen, die überall ausgeführt werden können. Jeder Cloud Native Computing Foundation (CNCF)-konforme Kubernetes-Cluster, der über Azure Arc verbunden ist, ist jetzt ein unterstütztes Bereitstellungsziel für Azure-Anwendungs- und Datendienste. Dabei handelt es sich um einen Microsoft Azure-Service, das jedoch eine wesentliche Rolle in der Integrated System for Microsoft Azure Stack HCI-Lösung spielt.


Sie wollen mehr erfahren?

Als erfahrener Partner in diesem komplexen Bereich, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Comentários


bottom of page